Infothek

weitere Hilfsangebote:


Hilfetelefon

Das bundeseweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" bietet auch Unterstützung in Leichter Sprache und in Gebärdensprache an.

Damit können Frauen erreicht werden, die aufgrund von besonderen Bedürfnissen einen erschwerten Zugang zu Hilfs- und Beratungsangeboten haben:

Frauen mit Hör-Behinderung erleben 3 Mal so oft Gewalt wie andere Frauen.

Diese Frauen brauchen besondere Hilfen. Deshalb gibt es beim Hilfetelefon eine Beratung in Deutscher Gebärdensprache und in Gebärden-Schriftsprache.

www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/beratung-in-gebaerdensprache.html

Das Hilfetelefon bietet die Beratung auch in Leichter Sprache an:

Die Beraterinnen sind darin geübt, Menschen mit Lernschwierigkeiten zu unterstützen, ihr Anliegen zu äußern. Sie achten darauf, dass sie einfache Sätze formulieren, keine Fremdwörter benutzen und das Gesagte mehrfach wiederholen. Informationen in Leichter Sprache finden Sie auf:

www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/leichte-sprache.html

FAchliteratur zu den Themen

  • Sexueller. Missbrauch Mädchen/Jungen
  • Ratgeber für Frauen/ Mädchen/Männer
  • Romane für Frauen/Mädchen
  • Missbrauch in der Therapie
  • Prävention
  • Gewalt, Vergewaltigung
  • Prostitution
  • Sex. Belästigung am Arbeitsplatz
  • Recht und Gericht
  • Sexueller Missbrauch an Menschen mit Behinderung
  • Bilderbücher
  • Andere Problematiken

Sie können sich aus unserer Infothek gegen ein Pfand Bücher, Material, usw. ausleihen. 

mATERIAL FÜR DIE Präventionsarbeit

Wir haben verschiedene Arbeitsmappen, Spiele, u.ä. für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer pädagogischen Arbeit. 

zEITSCHRIFTEN

 

BZGA- Zeitschrift
DGFPI- Zeitschrift
Terre des Femmes

pUBLIKATIONEN

Forschungsarbeiten, Veröffentlichungen des Bundes und des Unabhängigen Beauftragten.