der beirat

An jedem 2. Dienstag im ungeraden Monat trifft sich der Beirat um 19 Uhr in der Stelle.

 

 

 

Diese Festlegung der Termine hat sich bewährt, da für das ganze Jahr die Termine schon fest sind und so die Planung für alle Beteiligten leichter ist.
Immer mit dabei ist eine Vertreterin/ein Vertreter des Vorstandes. Die Auswirkung dieser Arbeit ist tatsächlich auf Vereinsebene spürbar, das Interesse der Mitglieder wurde geweckt und es besteht die Möglichkeit mitzuarbeiten, ohne „gleich ein Vorstandsamt“ besetzen zu müssen. Für den Vorstand ist diese Mitarbeit entlastend, da Ideen angeregt werden und auch Mithilfe möglich ist.

Spenden und Spendenakquise

 

Ein wichtiges Thema ist die Frage, wie Spenden akquiriert werden können, da der Verein nach wie vor darauf angewiesen ist. Obwohl der Verein Spenden auch für die laufende Arbeit der Beratungsstelle braucht, ist es für viele Spender wichtig zu wissen, für was das Geld verwendet wird. 

Ideen und Planung von Veranstaltungen

 

In diesem Gremium können Veranstaltungen, wie Benefizkonzerte geplant werden. Auch die Betreuung und Ausstattung von Informationsständen für den Gesundheitstag, den Tag der Menschenrechte, u. ä. sind dort Thema 

 

Strategische Ideensammlung und Planung

Ein weiterer Punkt auf der Agenda bezieht sich eher auf eine gemeinsame

Reflexion des Vereins. Wie kann es gelingen, die Außenwirkung zu verbessern? Wer hat welche Kontakte und wie könnten diese Vernetzungen genutzt werden, um die Ziele des Vereins besser verwirklichen zu können. Gerade dieser

Austausch und vor allem die Synergieeffekte sind dem Verein sehr wichtig.